ZusammenarbeitWie bei vielen anderen Dienstleistungen auch ist die Auslagerung an eine Assistentin Vertrauenssache. Die Verantwortlichkeit für Ergebnisse zu übertragen ist ein großes Ding und erfordert in der ersten Zeit wirklich Vertrauensvorschuss. Dabei ist es nicht verwunderlich, wenn so mancher Unternehmer seine stressige Situation „hilf-los“ beibehält, müsste er sich doch auch noch darum kümmern: Eine geeignete Kraft suchen und diese dann auch noch anleiten. In meinem Artikel Auch Delegieren muss gelernt sein sind unter anderem Gründe angeführt, warum sich viele Führungskräfte schwer tun mit dem Auslagern.

Was erwartet Sie bei Büro Kooperativ? Wie erleben Kunden das erste Outsourcing?

  1. Bei einem (etwa 1-stündigen kostenlosen und unverbindlichen) Gespräch eruieren wir gemeinsam, wie Ihr Geschäftsalltag leichter werden kann. Sagen Sie mir, was Sie regelmäßig stresst und welche Lösung Sie glücklich machen würde – und ich sage Ihnen, wie ich Sie dabei unterstützen kann, Ihre Ziele einfacher zu erreichen. Dazu komme ich gerne zu Ihnen.
  2. Beginnen wir dann mit einer einfachen Aufgabe, die kaum einer Erklärung bedarf, die Ihnen aber viel Zeit kosten würde, wenn Sie sie selbst erledigen. Z.B. Recherchen oder Aktualisierung der Datenbank
  3. Wenn Sie mit meiner Arbeitsweise und meiner Zuverlässigkeit zufrieden sind und Ihr Kopf etwas freier für weitere Erklärungen ist, buchen Sie mich stunden-, tage- oder wochenweise, je nach Bedarf.
  4. Auf Wunsch gebe ich (speziell in der ersten Zeit) 1x tgl. Feedback zu den erledigten Dingen, wie es erledigt wurde bzw. ob es Unklarheiten gibt.
  5. Wenn wir einander besser kennen, erledige ich die üblichen Tätigkeiten routinemäßig und sie bekommen ein Gefühl dafür, welche Arbeiten sie mir noch übertragen können. Sie werden staunen, welche delegierbaren Aufgaben sich plötzlich finden und wie rasch sich die Zeiten für Einweisungen und Erklärungen relativieren.
Übrigens: Wieviel Anteil an Ihrer zur Verfügung stehenden Zeit nimmt Ihre Büroarbeit in Anspruch? 70%? Oder mehr? Ich behaupte, dass Sie davon zwischen 10 und 50% auslagern können. Das macht bei einer angenommenen 50-Stundenwoche zwischen 3 ½ und 17 ½ Stunden, die Sie für Kundenakquise bzw. -pflege, neue Geschäftsideen oder aber für Freizeit verwenden können – und das jede Woche!

Wenn Sie in dieser Zeit einen höheren Stundenlohn erwirtschaften können, als Sie in die Dienstleistung investieren kommt zu der Arbeitserleichterung noch zusätzlicher Profit dazu.

Worauf warten Sie noch? Vereinbaren Sie gleich einen Kennenlern-Termin mit mir: 0664/88928968
Kontaktieren Sie mich:
Sylvia Hadarics
+43/664 889 289 68
hadarics@buero-kooperativ.at
Mo-Do 8:30-12, 13-16:30 Uhr
Fr 8:30 -14 Uhr
Persönliche Assistentin